Sonntag, 03.09.2017, 11.00 Uhr
Louisiana Syncopators


Zu ihren Vorbildern Duke Ellington und Fletcher Henderson gehört auch „Jimmie“ Lunceford. Als Profi aller Holzblasinstrumente gründete er 1927 die Chickasaw Syncopators und debütierte 1933 im Cotton Club in Harlem. Die damals berühmteste heiße schwarze Bigband brillierte durch Ensembleleistungen. Ihr Markenzeichen war der Lunceford two beat. Wir freuen uns auf diesen besonderen Sound der Band. 

   


Sonntag, 10.09.2017, 11.00 Uhr
Hamburg Oldtime Allstars


In den späten 50igern jazzten viele musikalische Talente in Hamburg. Ich denke an Hübner, Vohwinkel, Knut Kiesewetter und auch Gunther Wiedecke, dessen Posaunenspiel von Franz Thon und Alfred Hause gelobt wurde. Als Mitglied der Allstars spielte er als Gast mit Ella Fitzgerald, Chris Barber, Woody Herman, Count Basie. Wir hörten ihn des öfteren im Forum bei Paps Suhr. Die heutigen Allstars werden sicherlich zu einem ganz besonderen musikalischen Frühschoppen aufspielen. 

   


Sonntag, 17.09.2017, 11.00 Uhr
Gypsy Swing


Diese besondere europäische Form der Jazz Musik wird in der Regel vom Vater an den Sohn weitergegeben. Innerhalb ihrer Sippe sind die Bands also Familienunternehmen. Violine, Solo- und zwei Rhythmusgitarren, sowie Kontrabass sind die Instrumente, die diese besondere Klangfarbe hervorzaubern. Ein Frühschoppen mit Gypsy Swing und Helmut Stuarnig.